Newsletter

Aktuelle Informationen

Rückblick: 150. Netzwerktagung

Angebotsplaner

Am 16.11. fand die 150. Tagung des Netzwerks für Integration und somit auch die letzte in diesem Jahr statt. Dieses mal durften wir mit 57 Teilnehmer*innen im Rathaus zu Gast sein. Wie immer gab es einen Austausch zu den aktuellen Themen rund um Integration und Migration. Es waren Vertreter*innen der Behörden, wie dem Jobcenter, der Agentur für Arbeit, aber natürlich auch der Stadt Erfurt zu Gast. Außerdem wurden Projekte der SBH Nordost GmbH, des Deutschen Familienverbandes und DaMOst vorgestellt. Zudem bekamen wir Einblicke in die Arbeit des Ausländerbeirats sowie der unterschiedlichen Arbeitsgruppen des Netzwerks. Es war eine sehr informative und spannende Veranstaltung und wir danken allen Beteiligten! Die Informationen zur Tagung finden Sie auf dem Padlet unter: https://padlet.com/netzwerk_fuer_integration/ut7418zej1gnyng1.

Einladung zur Schulung für die Nutzung der Online-Akademie

Wie Sie bereits wissen, nutzen wir im Netzwerk seit diesem Jahr die Online-Akademie, um dort alle Informationen für die einzelnen AGs, aber auch darüber hinaus, zur Verfügung zu stellen. Zudem finden Sie in der Akademie alle Protokolle der Tagungen und der AGs, das Newsletter-Archiv und natürlich den Angebotsplaner. (den Mitgliederbereich auf der Homepage gibt es seit dem Relaunch nicht mehr, alle Informationen liegen jetzt hier)

Die Schulung findet am 13. Dezember von 10 bis ca. 12 Uhr online statt.

Dort werden Ihnen die Grundlagen von Moodle (darauf basiert die Akademie) sowie die einzelnen Funktionsweisen und Möglichkeiten erklärt. Natürlich wird es auch Raum für Nachfragen geben. ! Bitte melden Sie sich kurz für die Schulung an, damit wir besser planen können. Auch wenn Sie im Vorfeld schon Fragen oder Anliegen haben, dann reichen Sie diese gerne schon ein.

Angebotsplaner für das 4. Quartal erschienen

Angebotsplaner

Der Angebotsplaner des Netzwerks für Integration für das 4. Quartal, also für die Monate Oktober, November und Dezember ist erschienen.

Darin finden sich z.B. Informationen zu Sprachkursen, Beratungsstellen, Freizeitangeboten und Vieles mehr.

Printausgaben gibt es im ZIM (solange der Vorrat reicht) und die Online-Version jeder Zeit hier auf der Homepage.

Rückblick: Workshop zum Thema "Einfache Sprache"

Am 19.10. fand im ZIM ein Workshop zum Thema "Einfache Sprache" statt, organisiert vom Netzwerk für Integration.

Workshop

Ziel des Workshops war es, Strategien zu bekommen, wie wir Menschen mit anderen Muttersprachen durch unsere Öffentlichkeitsarbeit zielgerichtet erreichen können. Es nahmen 13 Netzwerkakteur*innen teil, die die vielen praktischen Hinweise und Übungen zur Umsetzung gerne annahmen.

Durchgeführt wurde der Workshop vom "Jugendsozialwerk Nordhausen e.V. – Büro für Leichte Sprache" und finanziert durch Mittel des "House of Resources Thüringen".

Wir bedanken uns sehr für diese tolle Möglichkeit und das neu erworbene Wissen!

Rückblick Interkulturelle Woche

Die Interkulturelle Woche in Erfurt fand in diesem Jahr erneut über einen verlängerten Zeitraum vom 02.09. bis 26.10. statt.

Ehrenamt

In dieser Zeit gab es eine Vielzahl von Veranstaltungen, Lesungen, Workshops, Konzerten, Austauschmöglichkeiten und vieles mehr. Der Großteil der Angebote wurde von den Netzwerkmitgliedern veranstaltet.

Auch die AG Ehrenamt plante in diesem Jahr den „Kaffeeklatsch für Ehrenamtliche“, bei dem am 28.09. ein Austausch- und Kulturprogramm für Engagierte im Bereich Migration angeboten wurde. Im Rahmen dessen gab es auch kleine Aufmerksamkeiten für die Ehrenamtlichen.

Markt

Ebenfalls durch die AG Ehrenamt wurde der „Interkulturelle Markt der Möglichkeiten“ am 30.09. in der Barfüßerruine ausgerichtet. Neben der Vorstellung von Trägern und Projekten, bei denen man sich ehrenamtlich beteiligen kann, fand auch die Bescheidübergabe des Engagementfonds „nebenan angekommen“ der Thüringer Ehrenamtsstiftung statt. Insgesamt war es ein bunter Nachmittag mit einem vielfältigen Programm.

Wir danken den Akteur*innen des Netzwerks für eine schöne und gelungene Interkulturelle Woche 2022.

Rückblick: 149. Netzwerktagung

Am 31. August fand die 149. Tagung des Netzwerks statt. Auch dieses mal waren wir mit 46 Teilnehmer*innen in der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt zu Gast.

NWT-Foto

Wie immer gab es einen Austausch zu den aktuellen Themen rund um Integration und Migration. Es waren Vertreter*innen der Behörden, wie dem Jobcenter, dem Jugendamt, dem BAMF und der Agentur für Arbeit sowie die Integrationsmanagerin der Stadt Erfurt zu Gast. Außerdem wurde eine Befragung für Geflüchtete zum Thema "Asyl und Gesundheit in Erfurt" und die Gründung des neuen MUT-Netzwerkes für migrantische Unternehmen in Thüringen vorgestellt. Zudem bekamen wir Einblicke in die Arbeit des Ausländerbeirats sowie der unterschiedlichen Arbeitsgruppen des Netzwerks. Den Abschluss bildetet die Arbeit an unserem neuen Netzwerk-Leitbild unter der Federführung des Projekts WOM der Uni Jena.

Im Anschluss fand schließlich noch das Kooperationstreffen der Agentur für Arbeit und des Jobcenters mit den MBEs und dem JMD statt.

Es war eine sehr informative und spannende Veranstaltung und ich danke allen Beteiligten!

Alle Informationen zur Tagung sowie das Protokoll finden Sie zeitnah auf dem Padlet unter: padlet.com/netzwerk_fuer_integration/ikusnjxdtp5l8ate

Bedarfsabfrage: Raumnutzung durch migrantische Vereine

Beim letzten Austauschtreffen der migrantischen Vereine am 17.05.2022 im ZIM, wurde noch einmal das Thema: "Fehlen von Räumlichkeiten für die Vereinsarbeit der migrantischen Vereine" thematisiert.

Das Büro für Migration und Integration spielt dieses Thema auf verschiedenen Kanälen in die Planungsebene der Stadtverwaltung ein (z.B. Integrierte Sozialraumplanung, LSZ, Maßnahmenplan zum Integrationskonzept).
Allerdings wird es kurz- bis mittelfristig kein weiteres ZIM in Erfurt geben.

Einige von Ihnen haben geschildert, dass sie kooperativ arbeiten. Die SV möchte diesen Gedanken stärken und auf unser gut funktionierendes Netzwerk für Integration und den beteiligten Akteur*innen hinweisen.

Im Folgenden wollen wir die Bedarfe von Vereinen, aber auch die Angebote von Trägern und Organisationen abfragen und Sie ggf. unterstützen, Kooperationen zur Nutzung von Räumen mit anderen Akteur*innen zu vermitteln. Und selbstverständlich auch um einen konkreten Überblick zu haben, um es den Entscheidungs­träger*innen in Erfurt mitzugeben.

Bitte füllen Sie den PDF-Fragebogen aus und senden diesen an folgende E-Mail-Adresse: integration@erfurt.de.

Rückblick: 148. Netzwerktagung

Am 06. Juli fand die 148. Tagung des Netzwerks für Integration der Stadt Erfurt statt.

NWT-Foto

Dieses mal waren wir mit 42 Teilnehmer*innen in der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt zu Gast. Wie immer gab es einen Austausch zu den aktuellen Themen rund um Integration und Migration. Es waren Vertreter*innen der Behörden, wie dem Jobcenter, dem Jugendamt und der Agentur für Arbeit sowie die Integrationsmanagerin der Stadt Erfurt dabei. Außerdem stellten sich 2 neue Mitglieder im Netzwerk vor, zum einen die Thüringer Ehrenamtsstiftung und zum anderen die DEKRA Akademie GmbH, die wir ganz herzlich im Netzwerk willkommen heißen!

Zudem bekamen wir Einblicke in die Arbeit des Ausländerbeirats sowie der unterschiedlichen Arbeitsgruppen des Netzwerks.

Es war eine sehr informative und spannende Veranstaltung und wir danken allen Beteiligten. Die nächste Tagung findet im August statt.

Alle Informationen zur Tagung sowie das Protokoll finden Sie zeitnah auf dem Padlet unter: padlet.com/netzwerk_fuer_integration/qfjfqjhecdq3i6ri

Abschluss des ERASMI-Projekts

Am 09. Juni fand die offizielle Abschluss­veranstaltung des Projekts statt. Wir bedanken uns sehr beim ERASMI-Team, dass wir Teil des Projekts sein durften und viele wertvolle Denkanstöße und Handlungsempfehlungen daraus mitnehmen können.

NWT-Foto

An der Hochschule Harz in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) wurde als einer von 3 Standorten das ERASMI (Empowering Regional Actors & Stakeholders for Migrant & Refugee Inclusion) -Projekt im Zeitraum von 09/2019 bis 06/2022 durchgeführt. Das Ziel des Projekts war es, einen Beitrag zur Stärkung heterogener Akteursgruppen (und deren Zusammenarbeit) im Handlungsfeld der Integration von Geflüchteten und Migrant*innen zu leisten.

Die Netzwerkleiterin Frau Heintz wirkte ab 2020 im Projekt mit und gab z. B. Impulse durch einen Fachvortrag zur Netzwerkarbeit. Erwähnt wird das Erfurter Netzwerk entsprechend im entstandenen "Internationalen Kompendium von Beispielen guter Praxis" (ab Seite 52), welches man sich hier herunterladen kann:
www.erasmi.info/download/3647/

Zudem wurde im Rahmen des Projekts Anfang 2022 ein Interview geführt, welches auf YouTube verfügbar ist: www.youtube.com/watch?v=9TRSU7KGqy4.

Mehr Infos zum Projekt gibt es unter:
www.hs-harz.de/forschung/ausgewaehlte-forschungsprojekte/erasmi/

Workshop "Hass im Netz"

Am 11. Mai fand für die Mitglieder des Netzwerks für Integration der Stadt Erfurt ein Online-Workshop unter dem Titel "Hass im Netz" statt.

Workshop

Die Mitarbeiterinnen des Projekts #dubisthier der Bücherhallen Hamburg haben uns darin erklärt, wie man "Hate Speech" im Internet erkennt und was man dagegen unternehmen kann. In einer praktischen Übung wurden wir dabei einmal selbst zu Hassredner*innen und Gegenredner*innen und konnten die Mechanismen somit besser verstehen. Wir danken sehr für diesen wertvollen und praxisnahen Input!

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter: dubisthiergegenhass.de/

2. Netzwerktagung in diesem Jahr

Am 4. Mai fand die 147. Tagung des Netzwerks für Integration der Stadt Erfurt statt.

Online nahmen 50 Mitglieder teil und tauschten sich zu den aktuellen Informationen und auch Hürden im Integrationsgeschehen der Stadt aus. Es waren Vertreter*innen der Behörden, wie Jobcenter, Sozialamt und der Migrationsbeauftragte der Stadt sowie die Bildungskoordinatorin dabei. Außerdem stellten sich bekom thüringen -  die Fachberatungsstelle für Betroffene von Menschenhandel und EmpowerMensch - das Beratungszentrum gegen Diskriminierung vor. Das LKJ informierte über den Kulturpass Thüringen. Zudem bekamen wir Einblicke in die Arbeit des Ausländerbeirats sowie der unterschiedlichen Arbeitsgruppen des Netzwerks.

Es war eine sehr informative und spannende Veranstaltung und wir danken allen Beteiligten.

Interview bei Radio F.R.E.I.

Am 24.03. gab Rebecca Heintz, die Leiterin des Netzwerks für Integration Erfurt und Mitarbeiterin im ZIM, ein Interview für Radio F.R.E.I.

Thema war die aktuelle Situation der Geflüchteten aus der Ukraine in unserer Stadt und welche Angebote das Netzwerk für diese hat. Außerdem wurde noch einmal ausführlich erklärt, wie man sich ehrenamtlich engagieren kann.

Nachhören können Sie das Interview in der Mediathek von Radio F.R.E.I..

Buchlesung "Fernreise daheim"

Am 22.03. fand im Rahmen der "Internationalen Wochen gegen Rassismus" eine Online-Buchlesung im ZIM statt.

Workshop

Brigitte Heidebrecht hat aus Ihrem Buch "Fernreise daheim - Von Flüchtlingen, Kulturen, Identitäten und anderen Ungereimtheiten" vorgelesen und kam anschließend mit uns in die Diskussion.

Die Veranstaltung wurde vom Netzwerk für Integration in Kooperation mit der Thüringer Ehrenamtsstiftung organisiert. Man konnte bequem von zu Hause aus teilnehmen oder mit uns gemeinsam im ZIM.

Und wenn Sie das Buch selbst lesen wollen, dann nutzen Sie dafür am besten das Bestellformular des Verlages: www.verlag-grosse-spruenge.de/bestellformular/.

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Liebe Erfurter*innen,
Sie möchten wissen, wie Sie in der aktuellen Situation geflüchteten Menschen helfen können?

Wir geben Ihnen hier ein paar Informationen dazu:

  1. Die erste Anlaufstelle ist das Sozialamt. Hier sollen sich bitte alle geflüchteten Menschen registrieren lassen, um dann entsprechende Leistungen beziehen zu können und bei Bedarf eine Unterkunft vermittelt zu bekommen. Es gibt dafür werktags Sprechzeiten von 9:00 Uhr bis 11:30 Uhr.
  2. Wenn Sie selbst aktiv helfen wollen, dann melden Sie sich bitte über die zentrale Seite von Erfurt:
    https://www.erfurt.de/ukraine
    Hier werden alle Angebote koordiniert. Außerdem finden sich hier immer aktuelle Informationen.
  3. Weiterführende Angebote für Geflüchtete (wie Freizeitangebote, Beratungsangebote, etc.) finden Sie hier auf der Homepage unter "Angebote" und in unserem Angebotsplaner.
  4. Zur Erstorientierung verweisen wir Sie gerne auf den Flyer "In Erfurt zuhause". Hier gibt es eine Übersicht mit den wichtigsten Anlaufpunkten:
    https://www.erfurt.de/ef/de/service/mediathek/veroeffentlichungen/2017/127950.html

Danke für Ihr Engagement und Interesse!

1. Netzwerktagung im Jahr 2022

Am 2. März  fand die erste Tagung des Netzwerks für Integration der Stadt Erfurt in 2022 statt.

Online nahmen über 50 Mitglieder teil und tauschten sich zu den aktuellen Informationen und auch Hürden im Integrationsgeschehen der Stadt aus. Neben Vertreter*innen der Behörden, wie Jobcenter, Arbeitsagentur, BAMF und dem Migrationsbeauftragten der Stadt, hat sich auch die neue Kulturlotsin vorgestellt, das Projekt Werkhaus Inklusion des Plattform e.V. und unser jüngstes Netzwerkmitglied, die Familienkasse Saschen-Anhalt/Thüringen. Zudem bekamen wir Einblicke in die Arbeit des Ausländerbeirats sowie der unterschiedlichen Arbeitsgruppen des Netzwerks.

Es war eine sehr informative und spannende Veranstaltung und wir danken allen Beteiligten.

Download Newsletter & Newsplaner

Newsletter

nach oben 

Kontakt

Netzwerk für Integration der Landeshauptstadt Erfurt
Geschäftsstelle im ZIM
Rosa-Luxemburg-Straße 50, 99086 Erfurt

Telefon: 03 61 - 6 43 15 35

Mobil/ Signal: 01 51 70 23 58 80

E-Mail: netzwerk@integration-migration-thueringen.de

Sie finden uns auch auf:

Logo Facebook

Logo Instagram

Mitglied werden

Mitglied können Ämter, Behörden, Organisationen, Firmen, Institutionen, Verbände, Vereine und Einzelpersonen werden, die bereit sind, den Zweck des Netzwerkes zu unterstützen.